Schlammschlacht – Wacken 2023

Wacken 2023, eine Woche, von der man Mal behaupten kann, ich war dabei. đŸ€˜
Nach 3 Jahren Hitze, Staub, Absagen und unzĂ€hligen, du fĂ€hrst nach Wacken, da ist doch alles matschig, Fragen, die ich bisher immer verneinen konnte. War 2023 dann DIE MatschĂŒbertreibung.

Montag frĂŒh, ca. 4:30 mit dem Camp in Hagen zur gemeinsamen Abfahrt getroffen. 12:21 hing meine Karre am Abschleppseil des Treckers und ich wurde auf unseren Stellplatz gezogen. đŸ«¶ Alle Zufahrten waren zu dem Zeitpunkt so zugeschlammt, dass lediglich GelĂ€ndefahrzeuge, bzw. Kfz mit Allrad eigenstĂ€ndig auf das GelĂ€nde gekommen sind.

Das hat der Guten Laune keinen Abriss getan, als wir unseren Campingplatz erreicht hatten, wurde aufgebaut und ein paar Bierchen reingeschraubt. Hier muss ich aber auch sagen, dass wir wirklich GlĂŒck hatten, dass wir noch auf das GelĂ€nde durften, denn viele standen zu dem Zeitpunkt Kilometerweit weg und durften das CampinggelĂ€nde spĂ€ter nicht mehr befahren und wurden dann auch teilweise endgĂŒltig Heim geschickt… Unfassbar schade ist es fĂŒr die, die nicht auf den Acker gekommen sind. đŸ–€

Ein dickes Lob & Danke geht trotzdem an die Organisatioren, Helfer, Securitys, Mitarbeiter und alle Mitwirkenden đŸ€˜ Denn wir können uns das Wetter nicht aussuchen und Acker bleibt Acker!

Ich hoffe das wird nÀchstes Jahr besser organisiert und vor allem besser kommuniziert!

Nun aber zu den Fotos, da ich in Wacken wegen der Mucke bin, haben meine Fotos hier eher den dokumentarischen Zweck und wurden alle nebenbei mit dem Handy aufgenommen.

See you in Wacken Rain or Shine

Daniel


Beitrag veröffentlicht

in

, , ,

von

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner